titelleiste rps 21072010

Sehr geehrte Religionslehrerinnen und Religionslehrer!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Hier finden Sie Hinweise, Tipps und Material zum "Lernen daheim". Um während des Schulausfalls in Bayern mit den Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu bleiben, empfehlen wir, sich dem "Lernen daheim" der jeweiligen Schule anzuschließen. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir hier nach und nach Material für Sie einstellen.

Info-Brief für Unterrichtende

 Stand: 30.03.2020 - 18:30 Uhr

  • Grüße:
    Verfassen Sie kurze ermutigende Grußbotschaften an Ihre Schülerinnen und Schüler oder auch an die Eltern. Dies wird umso wichtiger sein, je länger die momentane Situation anhält.
    Hier gibt es viele Möglichkeiten, vom PDF-Dokument bis hin zu einer Sprachnachricht oder einem kurzen Video, was beides mit einem Smartphone leicht zu erstellen ist.

 WordGruß mit Gebetsanregung Grundschule (Word-Vorlage zum Personalisieren)

 

 

 

 

 

 

 

  • Worksheet-Crafter:

    Eine gute Möglichkeit bietet das Programm Worksheet Crafter - da gibt’s viele fertige Reli-Materialien und vor allem Arbeitsblätter, die man gut verschicken kann.

    https://getschoolcraft.com/de/

 

  • Youtube-Filme:
    Sie können den Schülerinnen und Schülern Links zu thematisch passenden Youtube-Filmen zusammen mit Arbeitsaufträgen schicken. Seien Sie bei der Auswahl der Filme bitte kritisch! Achten Sie besonders darauf, dass die Filme jahrgangsstufengemäß und theologisch einwandfrei sind.
    Tipp: Bei Youtube nach "katholisch.de" suchen. Hier gibt es kreative Animationsfilme zu bestimmten religiösen Themen.

 

 

 

 

 


 

In einem Projekt malten Kinder der 4. Klasse der Grundschule Oberalteich ihre "Seelenbilder".
Die beeindruckenden Ergebnisse finden Sie in der PDF-Datei.

Projekt "Seelenbilder"

Erfahren Sie, wie die Lehrerin Doreth Rothmüller mit ihren Mittelschülern ein herausforderndes Thema kreativ erarbeitet und wie der Film "#Schoah" entstanden ist.

  • Informationen zur AG

#Schoah – ein Wort, das Vergangenheit in Erinnerung bleiben lässt – Frieda Schottig gibt nicht auf
Wie und warum die Arbeitsgemeinschaft Schoah der Willi-Ulfig-Mittelschule entstand
Wir sind Mittelschüler an der Willi-Ulfig-Mittelschule in Regensburg. Uns ging es zunächst wie unserem ehemaligen Mitschüler Johannes (Abschluss 2018). Er sagte in einem Fernsehinterview 2017: „Vor drei Tagen hat unsere Lehrerin, Frau Rothmüller, uns gefragt, was ‚Schoah‘ heißt und ich wusste nicht um was es ging. Aber jetzt trete ich dafür ein, dass so was nicht mehr passieren darf!“... [weiterlesen als PDF]

Ein überkonfessionelles Anliegen - Bittgang der Mittelschüler führt zur St. Wolfgangs Kirche.

Den Bericht finden Sie hier